Hardware Guide

Um BMW Modelle codieren zu können ist nicht vieles an Hardware nötig, die richtige Auswahl spart später aber bares Geld. Um euch eine Gudiance zu geben liste ich mein aktuelles Hardwaresetup auf mit dem ich seit Jahren E-, F- und G-Modelle aller Art programmiere.

WAS WOFÜR UND WIESO erkläre ich euch auch im folgenden Youtube Video

Notebook / Laptop

Hier ist vor allem eines wichtig, Arbeitsspeicher und Festplattenkapazität. Ich vertraue hier seit acht Jahren nur auf LENOVO. Aktuell habe ich ein T470 im Einsatz, diesem habe ich lediglich ein SSD Upgrade auf 1 TB verpasst um genügend Platz für Software und Co. zu haben.

Meine PROs:
– optimale größe (14 Zoll) für Unterwegs, Zuhause und im Auto.
– Leistungsstarke CPU
– 8 GB Arbeitsspeicher
– USB-C Port um daheim bequem via Dockingstation arbeiten zu können
– alle Schnittstellen die benötigt werden

Tipp*: Wer nicht 1400 € für ein aktuelles Lenovo ausgeben will, ein gebrauchtes Notebook nicht stört und zudem etwas gutes tun will der ist bei AfB Computer super aufgehoben. Als gemeinnützige Organisation lässt AfB gebrauchte Notebooks von Menschen mit Behinderung aufarbeiten und gibt Sie wieder in den Kreislauf zurück – buchstäblich Social & Green-IT! Ich kaufe seit Jahren meine Notebooks dort und war immer super zufrieden, den Geldbeutel schont das im übrigen auch.
*unbezahlte Werbung

Link zu AFB

Kabel

Hier gilt es zu differenzieren. Grundsätzlich nutzen E- und F-Modelle unterschiedliche Hardwaretypen / Kabel. Zudem ist für gewisse Operationen am E-Modell (z.B. Update an einem CIC Navigationssystem im E90) ein ICOM notwendig.

Mein Setup inkl. Link direkt anbei.

E-Modelle ab ca. 2001

Für einfache Codierungen / Änderungen und Updates an kleineren Steuergeräten genügt ein USB-K bzw. D-CAN OBD Interface.

F- und G-Modelle

Hier setze ich seit Jahren auf ein Goldplay E-Net Kabel, damit kannst du am F- und G-Modell alles codieren und updaten was du dir vorstellen kannst.

 

ICOM für komplexe Eingriffe

Ein ICOM hat gerade bei E-Modellen einige Vorteile. WLAN, bessere Performance und für einige Updates / Flashes z.B. an einem CIC Navigationssystem ist es unumgänglich da der entsprechende MOST Adapter unverzichtbar ist.

Link
Link
Link

Mobile Bluetooth / WLAN Adapter

Für die Nutzung von Apps auf dem Smartphone, z.B. Carly, Bimmercode, Bimmerlink, MHD Tuning oder XHP benötigt man einen Bluetooth / WLAN Adapter. Hier empfehle ich ganz klar dem MHD Black Adapter. Warum? Ganz einfach, weil er mit allen Applikationen problemlos funktioniert.

Link MHD F-/G-Modelle
Link MHD E-Modelle

Ladegerät / Netzteil

Einfache Codierungen können bei einer intakten Batterie auch ohne externes Netzteil / Ladegerät durchgeführt werden, für Updates / Flashes sollte jedoch immer ein externes Netzteil angeschlossen werden. Meine Empfehlung für den PROFI als auch HOBBY Anwender anbei.

Hobby- / Gelegenheitsanwender

Hier empfehle ich ein CTEK 25S PRO. Das Netzteil kann sowohl im Supply Mode als auch in der normalen Lade- und Erhaltefunktion genutzt werden.
Vorteil: Supportet bereits Lithium Ionen Akkus die z.B. im M3 / M4 zum Einsatz kommen. Ich würde auch für den Einsteig bereits das CTEK empfehlen da du hier einfach im Vergleich zu kleineren Geräten 100 € mehr ausgibst aber auch bei einem häufigeren Einsatz sehr weit kommst.

Profianwender

Gerade wenn du sehr oft, z.B. täglich, und sehr gut ausgestattete Fahrzeuge programmierst / tunest oder optimierst ist das GYS eine absolute Empfehlung.

Link
Link